Premio Europa per il Teatro Premio Europa per il Teatro Premio Europa per il Teatro Premio Europa per il Teatro
I Ausgabe - Neugier

Die internationale Jury hat den Preis in seiner ersten Ausgabe Ariane Mnouchkine zuerkannt.
Großes Echo hat die Erklärung gefunden, die die französische Regisseurin bei der Entgegennahme des Europa-Preises gelesen hat, welcher dem von ihr geleiteten Théâtre du Soleil verliehen wurde. Von der von ihr und den Schauspielern des Théâtre du Soleil verfassten Erklärung geben wir den ungekürzten Wortlaut wieder:
„Im Namen der Kompanie des Théâtre du Soleil danke ich der Jury, den Organisatoren von Taormina Arte sowie der Europäischen Gemeinschaft. Wir sind glücklich und stolz, diesen Europa-Preis zu erhalten. Es scheint uns sehr wichtig, dass die Europäische Gemeinschaft mit dieser symbolischen und finanziellen Geste bewiesen hat, dass sie nicht nur die Gemeinschaft der Tomaten und des Schweinefleisches sein will, sondern auch die Gemeinschaft der Kunst.
Aber die Europäische Gemeinschaft ist nicht das ganze Europa. Heute Abend denke ich an das andere Europa, das man Osteuropa nennt, wodurch es fast noch ferner erscheint. Ich denke an alle nicht offiziellen Künstler, die in den Kirchen Polens, in den Kellern Ungarns und in den Garagen der Tschechoslowakei arbeiten und die, überall im Schatten und ohne Hilfezuwendungen, die Flamme des Theaters, der Poesie und der Wahrheit in ihren Ländern hoch halten.
Ich denke an sie, die uns so ähnlich sind und die oft die Mauer erklimmen, um einen Blick auf uns zu werfen, wir, die trotz aller unserer Krisen so unendlich reich, so unendlich frei sind. Ich möchte sie Heute Abend wissen lassen, dass wir an sie denken und dass dieser Preis, den ich entgegennehme, auch der ihre ist und dass wir darauf warten, dass das alle Europa endlich das Junge Europa wird. Danke“.

7 August 1987